Heute war es endlich wieder Zeit für ein Event, worauf wir uns jedes Jahr freuen: Die Comic Con in Stuttgart.

Kurz gesagt, diese Veranstaltung ist das Nerd-Paradies schlechthin: in den Hallen des Stuttgarter Messegeländes findet sich neben Comics, Büchern, T-Shirts und Zeichenutensilien auch jegliches Merchandise, welches das Fan-Herz höher schlagen lässt. Man kann hier viel Geld liegen lassen. Sehr. viel. Geld.

Begonnen hat die diesjährige Con mit einer Fragerunde an die schottische Schauspielerin Karen Gillan, die aus Doctor Who oder Filmen wie Guardians of the Galaxy, Jumanji oder Avengers bekannt ist. Danach ging es direkt weiter mit Richard Dean Anderson aka Macgyver aka Colonel General Jack O'Neil aus Stargate. Beide Schauspieler traten extrem gutgelaunt auf und stellten sich allen Fragen, die das Publikum an sie hatte. Danach ging es für uns in die Ausstellerhalle.

Dieses Jahr schien die Con zwar auf den ersten Blick einen Ticken kleiner als in den letzten Jahren, da nur eine und nicht die üblichen zwei Hallen zur Verfügung standen. Dies war allerdings nicht weiter schlimm, es waren trotzdem alle Händler und Aussteller vertreten, die auch in den letzten Jahren auf zwei Hallen verteilt war. Gut gelöst war dieses Jahr auch der Teil der Veranstaltung, in welcher die Gäste ihre Autogrammsessions abhielten: Zuschauer konnten von der Galerie aus auch einen Blick auf die Stars erhaschen. Auch die Idee, die Fragerunden von einer zweiten Halle und hinter abgesperrten Wänden nach vorne ins Atrium zu legen kam bei den Besuchern sehr gut an. Natürlich haben wir beide die Möglichkeit am Schopfe gepackt und ausgiebig eingekauft. Neben Funko Pop-Figuren (MÖTLEY FUCKIN' CRÜE!!!) und etlichen T-Shirts zu den unterschiedlichsten Serien und Filmen (Game of Thrones, Avengers, Sailor Moon oder Overwatch, um nur ein paar wenige zu nennen) gab es auch allerlei japanische Süßigkeiten, die es zu probieren galt. Besonders lecker waren die T